Neues Projekt “Kreuzweg”

Die „Steuerungsgruppe Kreuzweg zur Altstadtkapelle“ (jeweils 2 Mitglieder der Bürgerstiftung Rottenburg a.N., des Kirchengemeinderats St. Moriz und der Marinekameradschaft) hat sich zur Aufgabe gemacht, den Kreuzweg von 1861 hinauf zur Altstadtkapelle zu restaurieren.

Die einzelnen Stationen weisen große Witterungsschäden auf, die Texttafeln mit Zitaten aus dem Alten Testament sind nicht mehr vollständig und Verzierungen z.T. nur noch fragmentarisch erhalten.

Um in ihren Entscheidungen weiter zu kommen, wie die künftige Ausgestaltung der Nischen aussehen soll und für eine Dokumentation über den Kreuzweg wendet sich die Steuerungsgruppe vor allem an die älteren Rottenburger mit folgenden Fragen:

  1. Gibt es weitere Fotos von den Bildtafeln von Eugen Stehle oder Fotos von dem Kreuzweg?
  2. Kann sich jemand erinnern, was vor der Ausgestaltung der Nischen durch Eugen Stehle in den Bildstöcken war?
  3. Gibt es eventuell noch weitere Reste von den Giebelfrieskreuzen?

Hinweise jeglicher Art bitte an:

Ute Drews

Tel: 07472-91399

oder

ute.drews@buergerstiftung-rottenburg.de

Hier geht es zum Zeitungsartikel aus dem Schwäbischen Tagblatt:

16-12-13 rbg-Zeitungsartikel