6. Rottenburger Vorlesetag am 18. November 2016

Die Bürgerstiftung Rottenburg a.N. bietet allen Grundschulen in Rottenburg a.N. bereits zum 6. Mal den Vorlesetag an. Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags wird in allen Grundschulklassen eine Schulstunde vorgelesen.

Der bundesweite Vorlesetag ist das größte Vorlesefest Deutschlands und stellt Jahr für Jahr neue Teilnehmerrekorde auf. 2015 haben über 83.000 Vorleserinnen und Vorleser mitgemacht. In Rottenburg haben sich über 50 Vorleserinnen und Vorleser in 64 Grundschulklassen engagiert und über 1.000 Kinder in die Welt der Bücher mitgenommen.

Mit dem Vorlesen soll die Freude und das Interesse am Lesen gefördert werden. Studien zeigen: Kinder, denen in früher Kindheit unter anderem durch Vorlesen ein Bezug zum Lesen vermittelt wurde, haben später selbst mehr Freude daran, lesen häufiger und intensiver und haben im Schnitt in vielen Fächern bessere Schulnoten.

Eine Schule kommt auch dieses Jahr wieder in den Genuss, einen „Profi“ in der Klasse zu erleben. Bernhard Haage ist Autor vieler Kinder- und Jugendbücher und unter anderem bekannt für sein Buch „Lisa und die Himbeervampire“. In seinen Lesungen untermalt er die Geschichten gerne musikalisch.

Die Bürgerstiftung sucht für den Vorlesetag noch interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich für diese tolle Aktion engagieren wollen.
Bitte melden bei:

Ilse Herrmann (ilse.herrmann@t-online.de)  oder Renate Brudny (Telefon: 07472-21378)

6. “Essen für einen guten Zweck” am 16.10.2016 in Bieringen

Das 6. „Essen für einen guten Zweck“ der Bürgerstiftung Rottenburg a.N. findet in Bieringen statt. Am Sonntag, 16. Oktober ab 10.30 Uhr sind Alle ins Bürgerhaus Buse nach Bieringen eingeladen.

Die Gäste können sich freuen auf herbstliche Spezialitäten wie Kürbissuppe oder Schweinebraten mit Spätzle. Es gibt aber auch Putengeschnetzeltes, Wilde Kartoffeln mit Kräuterdipp sowie Gemüsegulasch. Kaffee und Kuchen runden das „Essen für einen guten Zweck“ ab.

Die Bewirtung übernimmt die Narrenzunft Bieringen, der Erlös der Veranstaltung geht an die Narrenzunft.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Live-Duo HochWild. Sie unterhalten die Gäste mit fetziger alpenländischer Volksmusik aus Österreich und Süddeutschland.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Das Bürgerhaus Buse in Bieringen ist sehr gut mit dem Zug erreichbar, es liegt gerade einmal 100 Meter vom Bahnhof Bieringen entfernt. Bei schönem Wetter bietet sich auch eine Radtour auf dem Neckartalweg nach Bieringen an.

Veranstaltungsplakat Bieringen
Klicken für Veranstaltungsplakat

Stifterausflug am Freitag 23.09.2016 um 16 Uhr:

Kulturelle Stunde in der Bieringer Friedhofskapelle

Wir laden ein zu einem kleinen Ausflug in die Nähe, nach Bieringen. Herr Urban, stadtbekannter Experte, macht für die Stifterinnen und Stifter eine Führung in der dortigen Friedhofskapelle. Er wird die dort zu sehenden spätmittelalterlichen Fresken erklären, die kaum bekannt, jedoch von herausragender Bedeutung sind.

Im Anschluss an die Führung wird noch im Landgasthof Kaiser in Bieringen eingekehrt.

Die Anfahrt erfolgt eigenverantwortlich, bitte bilden Sie nach Möglichkeit Fahrgemeinschaften. Damit wir gut disponieren können, bitten wir um Anmeldung bei ute.drews@buergerstiftung-rottenburg.de oder Tel. 07472/91399. Zusätzliche Gäste sind willkommen.

Stifterausflug am Samstag, 9.7.2016 nach Würzburg.
Leider musste der Ausflug abgesagt werden!

Hier das Programm:
07:00 Uhr Abfahrt bei Omnibus Edel in der Bellinostr.6, in Rottenburg a.N.
(Parkplätze vorhanden)
09:30 Uhr Ankunft in Würzburg. Wir begeben uns auf einen Altstadtrundgang (ca. 2 Std.). Auf Schritt und Tritt begegnen Sie Sehenswürdigkeiten, die Zeugen der
wechselvollen Geschichte der Stadt sind: gotische Marienkapelle, Falkenhaus mit prunkvoller Rokoko-fassade, Rathaus, Kiliansdom, alte Mainbrücke mit
Blick auf die Festung Marienberg.
12:00 Uhr Einkehr im „Wein-Bier-und Speisehaus Schnabel“. Sie können fränkische Weine, kulinarische Spezialitäten oder Biere aus der Region in einem der ältesten Gasthäuser Würzburgs genießen.
14:30 Uhr Führung, Weinprobe und Abendessen im „Juliusspital“. Ein Teil des Juliusspitals beherbergt das zweitgrößte Weingut in Deutschland. Die Weinprobe beginnt mit einer Führung hinter die Kulissen der Weinmacher. Höhepunkt ist dabei der 250 m lange Keller mit seinen 220 Eichenholzfässern. Im Anschluss nehmen Sie im historischen Holzfasskeller Platz und genießen die fachlich kommentierte Weinprobe mit 8 Weinen, Mineralwasser und Schwarzbrot.
17:30 Uhr Abschluss und Abrundung der Weinprobe ist das gemeinsame Abendessen mit einem Gourmetteller im Weingut.
gegen 21:30 Uhr Ankunft in Rottenburg

Preis und Anmeldung:
Der Preis/ Person beträgt 85 EUR. Im Preis eingeschlossen ist die Fahrt mit einem Reisebus
der Fa. Edel, die Altstadtführung, die Weinprobe mit Führung im Juliusspital und der
Gourmetteller zum Abendessen. Für die Reise benötigen wir eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen.
Mit Überweisung des Reisepreises auf eines unserer Konten melden Sie sich verbindlich an.
Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme. Selbstverständlich können Sie Freunde und
Bekannte dazu einladen!

Bürgerstiftung lädt zu Stiftungsforum ein!

Zum Stiftungsforum am Dienstag, 7. Juni 2016, der Jahresversammlung der Bürgerstiftung, lädt der Stiftungsvorstand alle Stifter und Stifterinnen, alle Spender, Zeitstifter, Freunde, Gönner sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger ein. Das Stiftungsforum beginnt um 19:00 Uhr im Hotel „Martinshof“ in Rottenburg.

Im Jahresbericht gibt der Vorstand einen Überblick über die Projekte, Veranstaltungen und Entwicklung der Bürgerstiftung 2015/ 2016.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Vortrag von Frau Prof. Dr, Monika Bachinger, zum Thema „„ Wie bekommt man neue Innovationen in den Tourismus?“ Sie beleuchtet darin aus der Sicht eines Besuchers die Region und zeigt Möglichkeiten für Rottenburg auf.

Die Gäste dürfen auf einen interessanten Vortrag am 7.6.2016 gespannt sein.

500 Euro für Akku Plus

Die Bürgerstiftung Rottenburg a.N. hatte sich mit dem Projekt “Akku Plus” beim SpendenAdvent 2015 der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg-Stiftung beworben.
Im Rahmen dieser Aktion wurde über die Adventszeit ein Spendenbetrag von insgesamt 87.500 Euro für 111 Vereine und Institutionen in der Region ausgeschüttet.

Einen Spendenscheck über 500 Euro durfte auch die Bürgerstiftung Rottenburg a.N. bei der Abschlussveranstaltung am 21. Dezember 2015 entgegennehmen. Diese Spende hilft, die Finanzierung der gebildeten Lern-Tandems zu sichern. Wir bedanken uns herzlich dafür!

Burgerstiftung Rottenburg 007Scheckübergabe in der Volksbandk Herrenberg-Nagold-Rottenburg, v.l.n.r.

Birgit Stein (Stiftungsvorstand und Bereichsleiterin Marketing + Vertrieb)
Susanne Dierberger (Mitglied im Vorstand der Bürgerstiftung Rottenburg aN.)
Sonja Schmollinger (Regionaldirektorin Firmenkunden Rottenburg)

3.200 Euro für zwei Ergenzinger Vereine

Viele Gäste kamen zum “Essen für einen guten Zweck” nach Ergenzingen in die Breitwiesenhalle. Sie sorgten dafür, dass  nun ein ordentlicher Spendenbetrag an die beiden Vereine, die Narrenzunft und den Musikverein Ergenzingen, übergeben werden konnte. Die beiden Vereine wollen damit die Jugendarbeit fördern.

 IMG_3055

Übergabe des Spendenschecks durch die Bürgerstiftung Rottenburg a.N. an Vertreter der Narrenzunft und des Musikvereins Ergenzingen. Ebenfalls auf dem Bild der Ortsvorsteher Reinhold Baur.

24.April 2016 “Essen für einen guten Zweck” in Ergenzingen

Das 5. “Essen für einen guten Zweck” findet am 24.April 2016 in Ergenzingen statt. Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr in der Breitwiesenhalle. Die Narrenzunft und dem Musikverein Ergenzingen werden die Gäste bewirten, und mit dem Quintett Wenzelstein ist gute Stimmung in der Halle garantiert!

Veranstaltungsplakat

Video